Hausarztpraxis Domstraße

Dipl.-Med. Birgit Gerlach

         EKG


Das  EKG (Elektrokardiogramm) stellt die elektrischen Vorgänge bei der Arbeit des Herzens dar.
Der Taktgeber des Herzens, der Sinusknoten, sendet in regelmäßigen  Abständen ein Signal aus, das über spezielle Bahnen im Herzen  weitergeleitet wird und letztendlich eine Kontraktion des Herzmuskels auslöst. Dieses elektrische Phänomen kann an der Körperoberfläche erfasst und als EKG-Kurve aufgezeichnet werden. 
So sind Aussagen über den Herzrhythmus, über die Funktion des herzeigenen Leitungssystems und die Umsetzung der elektrischen Erregung in Herzarbeit möglich.
Ist ein Faktor im Verlauf der Funktionskette verändert oder beeinträchtigt, kann sich der Verlauf der EKG-Kurve ändern.

 

gerlach