Hausarztpraxis Domstraße

Dipl.-Med. Birgit Gerlach

Reiseimpfungen

Impfungen, die wegen einer Auslandsreise verabreicht werden, sind grundsätzlich privat zu tragen. Einige Krankenkassen erstatten jedoch ihren Versicherten die Kosten für die Impfungen im Nachhinein. Bitte erkundigen Sie sich, wie es Ihre Kasse handhabt.

Wenn Sie Ihre Reise planen, sollten Sie auch unmittelbar mit der Impfplanung beginnen.

Warum?

Es können nicht beliebig viele Impfungen miteinander kombiniert werden. Nach der jeweiligen Injektion dauert es ca. vier Wochen, bis der vollständige Impfschutz erreicht ist. Einige Impfungen beinhalten mehrere Injektionen (z.B. Hepatitis, Tollwut) für eine Grundimmunisierung.

Bitte melden Sie sich zur Erstellung des Impfplans rechtzeitig in der Praxis.

Ansprechpartner ist Schwester Nadine.

Wenn Sie den beigefügten Fragespiegel bereits vorher ausfüllen, können wir schon mit der Planung beginnen.

Bringen Sie bitte dennoch zum Termin Ihren Impfausweis mit in die Praxis.  

Warum benötigen wir Informationen von Ihnen?

Das genaue Reisedatum ist nötig, um die Impfdaten so festzulegen, dass bei Reisebeginn bereits ein vollständiger Impfschutz erreicht ist.

Das genaue Reiseziel bzw. die Route ist wichtig, wenn es um eine Malariaprophylaxe geht. Um einschätzen zu können, welche Medikamente dafür für Sie am günstigsten sind, brauchen wir Angaben zu Vorerkrankungen und Unverträglichkeiten.

Die gemeinsame Erarbeitung des Impfplanes (GOÄ Nr. 3) und jede Impfung (GOÄ Nr. 275) sind nach der Gebührenordnung für Ärzte kostenpflichtig.

Eine gegebenenfalls mögliche Kostenerstattung durch die Krankenkasse erfolgt im Nachhinein und muss vom Patienten selbst veranlasst werden.

Hier können Sie Ihre Reiseimpfung vorbereiten. Schwester Nadine wird sich bei eventuellen Rückfragen telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen.

Um Ihren individuellen Impfplan zu erstellen, benötigen wir folgende Informationen:

              gerlach